Sportstätten
Sportstätten
  • Waldstadion
  • Kanugelände
  • Schulsporthalle
  • Kegelbahn

Geschichte des Waldstadions
Im Jahre 1982 wurde die Spielfläche des Waldstadions eingeweiht. Ein Jahr später
das Sozialgebäude, welches unter Mithilfe vieler Sportler und einheimischer Betriebe entstand, übergeben. Insgesamt wurden von den Sportlern über 6.000 freiwillige Arbeitsstunden geleistet.
Die Gesamtkosten für den Bau des Sozialgebäudes, welches über drei Umkleide- kabinen, zwei Sanitärtrakte, eine Sauna, eine Dreizimmerwohnung mit Bad, einen Gaststättenraum für ca. 80 Personen, eine Küche, einen Schankraum und einer
8m x 8m großen Terrasse verfügt, betrugen 328.000 Mark. Die Eigenleistungen der Sportler der BSG betrugen dabei ca. 200.000 Mark.

Adresse: Mirower Chaussee 7, 17255 Wesenberg

Auf dem Kanugelände unseres Vereins am Ufer des Woblitzsees gibt es für Mitglieder im DKV (Deutscher Kanu-Verband) die Möglichkeit mit Wohnmobil/-wagen und/oder Zelt zu campen und Euren Urlaub hier zu verbringen.

Übernachtungsanfragen richtet Ihr bitte direkt an den Abteilungsleiter der Sektion Kanu und Verantwortlichen für die Bewirtschaftung des Kanugeländes Uli Hahn (E-Mail hans-ulrich.hahn[a]carolinum.de)!

Der Woblitzsee liegt südlich von Wesenberg und wird von der Havel durchflossen, die im Nordwesten vom Großen Labussee kommend einmündet und im Süden den See nach knapp 4 Kilometern bei Wesenberg nach Südosten verlässt. Der Kammerkanal, der im Nordosten des Sees einmündet, verbindet den Woblitzsee mit dem Zierker See bei Neustrelitz.
Für Wasser- sowie auch Radwanderer gibt es von Wesenberg aus unzählige Möglichkeiten für Tages- und Mehrtagestouren, in denen man sich die Naturlandschaft der Mecklenburgischen Kleinseenplatte erschließen kann.

Adresse: Am Jungfernsteig 1, 17255 Wesenberg

Adresse: In den Wällen 9a, 17255 Wesenberg

Nach gut 40 Jahren wurde in der Wesenberger Kegelbahn in Zusammenarbeit mit der Abteilung 'Kegeln' sowie dem Amt Mecklenburgische Kleinseenplatte als Eigentümer eine Sanierungsmaßnahme durchgeführt. Im Rahmen dieser Maßnahme wurden die gesamte Elektroanlage, die Fußböden, Decken und Wände der Aufenthalts- und Sanitärräume sowie die Eingangstür erneuert.
Die Arbeiten wurden in Eigenleistung der Kegler, aber auch durch Unterstützung zahlreicher Betriebe und Firmen aus der Region umgesetzt.
Die Abteilung 'Kegeln' möchte dahingehend Danke sagen der Malerfirma MaBo GmbH, der Bauschlosserei Kobs, der Sanitärfirma Volker Bartelt, der Elektrofirma Harald Dinse, dem Montageservice Marco Krebs und dem Pflegedienst aus Priepert von Karin Hildebrand. Ebenso bedanken sich die Kegler für die erfolgte Unterstützung des Amtes sowie der Stadt in Person von Bürgermeister Steffen Rißmann.

Adresse: Grabenstraße 15a, 17255 Wesenberg